Wenn du eine Woche in Shanghai bist, weißt du…

P1010292

…dass es in einheimischen chinesischen Supermärkten keine Wurst und keinen Käse gibt.
…dass es 1.000 Buslinien gibt, deren System du nie verstehen wirst.
…dass die 20 besichtigten Wohnungen des Kollegen wohl doch keine Übertreibung waren.
…dass Fisch mit Stäbchen zu essen, einfacher ist, als gedacht.
…dass ein mit Stäbchen essendes Kind am Tisch zu Magengeschwüren führen kann.
…dass dich deine mühsam erlernten drei Worte Chinesisch auch nicht weiterbringen, weil man
hier oft Shanghainese, einen Dialekt, spricht.
…dass die Umsteige-Wege in den Metrostationen oft länger sind, als der Weg zu Fuß.
…dass es öfter blauen Himmel und Sonne zu sehen gibt, als gedacht.

4 Gedanken zu „Wenn du eine Woche in Shanghai bist, weißt du…

  1. die Caro

    …dass man immer und überall Soaps auf dem Smartphone gucken kann.
    …dass gebrauchte (Reisig-)Besen wirklich gut kehren.
    …dass hellhaarige Frauen ein modernes Weltwunder zu sein scheinen 😉

    Antworten
    1. Miriam Artikelautor

      😀 die mit den Soaps schleichen in der U-Bahn immer so vor sich hin und werden dann von Europäern mit straffem Schritt (Anwesende natüüüüürlich ausgenommen) über den Haufen gerannt…

      Antworten
      1. die Caro

        Und kleine europäische Kinder (Anwesende natüüüürlich ausgenommen ;-)) gucken von schräg unten mit…

        Antworten
  2. Pingback: “That’s really China here!” | Shanghai süss-sauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.