Ungebetene Gäste

Salmonella

So hatten wir uns das aber nicht mit unseren ersten Gästen vorgestellt!
Schneien einfach rein, ohne Ankündigung und machen sich breit. Na ja, früher oder später musste es einen von uns treffen. Nun hat es Lotti mit Salmonellen erwischt. Klingt aber schlimmer als es ist: sie ist fröhlich und putzmunter, keine Bauchschmerzen, kein Fieber, aber die „Tierchen“ (wie sie sie nennt) sind eben da – und müssen weg!

Nachdem der Schnelltest bei unserem ersten Kinderarztbesuch ja negativ war und es Carlotta auch schon wieder gut ging, hatten wir die ganze Geschichte eigentlich schon abgehakt. Gestern kurz nach dem Abholen vom Kindergarten, bekam ich dann aber einen Anruf aus der Praxis, dass die eingeschickte Probe positiv auf Bakterien getestet worden sei. Na super!

Also ab ins nächste Taxi zur Kinderärztin. Die hatte zum Glück auch gleich Zeit für uns und verschrieb Carlotta ein Antibiotikum. Außerdem soll sie nichts Heißes, nichts Kaltes und nichts Hartes essen – das rechne ich mal der Traditionellen Chinesischen Medizin zu. 😉
Aber wir werden uns trotzdem daran halten, denn ich habe schon sehr viel Gutes über diese Art der Behandlung gehört!

Nun ist Carlotta erstmal wieder zu Hause („Mama, hab ich jetz Uuulaub?“) und nimmt brav ihre Medizin. Ich werde heute Nachmittag noch etwas unseren Vorrat an Desinfektionsmitteln aufstocken und mir Bad und Küche vornehmen.

Als Auslöser haben wir übrigens unser Sushigelage vom vorletzten Sonntag in Verdacht – kein Sushi mehr in Shanghai im Sommer! Eiscreme und Kaltgetränke stehen auch auf dem Index… 🙁

Die knuddelige Version unserer ungebetenen Gäste, gibt es übrigens hier. Zum Abschluss noch ein Familienfoto – sind sie nicht süß? 🙂

Unbenannt-2

4 Gedanken zu „Ungebetene Gäste

  1. Michael

    Na hoffentlich wird’s nichts Ernstes.

    Ich persönlich traue aber keiner rohen Delikatesse in China über den Weg (auch im Winter nicht).
    Da habe ich wohl in den letzten 4 Jahren zu viel gesehen 😉

    Grüße aus JinQiao
    Michael

    Antworten
    1. Miriam Artikelautor

      Na das hoffe ich auch! Dafür, dass wir in den letzten drei Monaten sehr gern und ausgiebig Sushi gegeseen haben und (unfriwillig) auch mal ein rohes Stück Fleisch, haben wir uns aber wacker geschlagen, finde ich! Grüße aus Jing’an!

      Antworten
    1. Miriam Artikelautor

      Vielen Dank liebste Müllerin. Wie gesagt: beim Kind ist alles bestens, nur Mutters Nerven werden doch öfter mal strapaziert, aber wenn sie dich einmal anlächeln…na du weißt ja! 😀

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.